Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
26.10.2018 / Titel / Seite 1

Kampf um die Kohle

Erneut Polizeieinsatz gegen friedlichen Protest. Aktionswochenende am Hambacher Forst geplant. Örtliche SPD macht Stimmung gegen »Ökomob«

Wolfgang Pomrehn

Nordrhein-Westfalens christlich-liberale Landesregierung setzt offenbar auf Konfrontation. Wenige Stunden nach dem Besuch der Kohlekommission im rheinischen Braunkohlerevier ging dort erneut ein massives Polizeiaufgebot gegen friedlichen Protest der Braunkohlegegner vor. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag räumten die Einsatzkräfte ein im Aufbau befindliches Camp der Kampagne »Ende Gelände« in Manheim. Der Ort befindet sich am Rande des Tagebaus Hambach und soll in den nächsten Jahren dem Kohleabbau geopfert werden. Im Camp seien rund 200 Personen gewesen, sagte eine Sprecherin der Kampagne am Donnerstag gegenüber junge Welt. Rund 100 von ihnen seien erkennungsdienstlich behandelt worden, Festnahmen habe es keine gegeben. Das Camp sei ohne Genehmigung auf einem Sportplatz errichtet worden, heißt es in einer Stellungnahme von »Ende Gelände«. Dem seien wochenlange Verhandlungen über einen geeigneten Ort vorausgegangen – von der örtlichen SPD mit drasti...

Artikel-Länge: 3412 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €