Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Montag, 25. Januar 2021, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
25.10.2018 / Inland / Seite 5

Teuer und nutzlos

Krankenkassenstudie: Kosten für häufig überflüssige Medikamente steigen ungebremst weiter

Der Bremer Gesundheitswissenschaftler Gerd Glaeske nennt die massenhafte »Ruhigstellung« demenzkranker Patienten mit Psychopharmaka in Alten- und Pflegeheimen »Gewalt gegen ältere Menschen«. Es gebe eine allgemeine »Überversorgung« mit Beruhigungsmitteln – und das habe auf der Nachfrageseite auch etwas mit dem »Pflegenotstand« zu tun. Überforderte Pflegekräfte griffen eben schneller zu Beruhigungsmitteln. ­Glaeske stellte am Mittwoch zusammen mit Wolf-Dieter Ludwig, dem Vorsitzenden der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, und Jens Baas, dem Vorstandsvorsitzenden der Techniker Krankenkasse (TK), in Berlin den sechsten »Innovationsreport« der TK vor. Darin werden einmal im Jahr »innovative«, das heißt neu eingeführte Medikamente unter Nutzen- und Kostengesichtspunkten bewertet – der Report des Vorjahres konnte bei keinem einzigen neuen (und natürlich im Vergleich teureren) Medikament einen Zusatznutzen gegenüber bereits vorhandenen Arzneimitt...

Artikel-Länge: 3728 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €