Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
22.10.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Keine Erfolgsgeschichte

Befreiungsbewegungen in der Krise: Die Zeitschrift Welttrends analysiert die Lage im Süden Afrikas

Eine Bestandsaufnahme des politischen, sozialen und ökonomischen Zustandes der Länder im Süden Afrikas bildet den Schwerpunkt im Oktoberheft der Zeitschrift Welttrends. Ganz eindeutig sei es nicht, schreibt Chefredakteur Raimund Krämer im Editorial, ob man hier besser von »Stagnation« oder von »Aufbruch« spreche – auch wenn die Präferenz für letzteren vielleicht nur auf einem »Fünkchen Hoffnung« gründe.

Roger Southall hat sich die jüngsten Entwicklungen bei den »regierenden Befreiungsbewegungen« in Angola, Mosambik, Namibia, Simbabwe und Südafrika angesehen. Die hätten alle zusammen mit wirtschaftlichen Misserfolgen, der wachsenden Unzufriedenheit der Bevölkerung, einer Entfremdung der Jugend und internen Fraktionierungen zu kämpfen. Es sei fraglich, ob ihre Reform im Sinne der ständigen »Erneuerungsversprechen« gelingen könne. Der neue südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa zum Beispiel könne sich im ANC erkennbar...

Artikel-Länge: 2884 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €