19.10.2018 / Ansichten / Seite 8

Unter Zockern

Die EU und der Brexit

Jörg Kronauer

Sie pokert weiter: Auf ihrem am Donnerstag zu Ende gegangenen Gipfeltreffen hat die EU Großbritannien erneut jegliches Zugeständnis im Konflikt um die Ausgestaltung des »Brexit« verweigert. Zuvor hatte vor allem die deutsche Wirtschaft den Druck stark erhöht, Theresa Mays »Chequers-Plan« zu akzeptieren. Allzu viel steht für sie auf dem Spiel. Kurz vor dem Gipfel hat es eine Untersuchung aus dem Kölner Institut der deutschen Wirtschaft bestätigt: Kommt keine Einigung zwischen Brüssel und London zustande, dann kosten die ab dem 30. März 2019 anfallenden WTO-Zölle die deutschen Exporteure 3,3 Milliarden Euro pro Jahr; laufen die Dinge schlecht, dann könnte die deutsche Ausfuhr in das Vereinigte Königreich auf weniger als die Hälfte schrumpfen. Exporte im Wert einer mittleren zweistelligen Milliardensumme stehen damit auf dem Spiel. Abgesehen davon wird’s schon jetzt langsam teuer: Bereits die Vorbereitungen auf den Fall de...

Artikel-Länge: 2889 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe