16.10.2018 / Inland / Seite 5

Gefühl der Erschöpfung

Wissenschaftler: Hohe Belastung durch »flexible« Studienformen

Neben dem klassischen Studium, das in Vollzeit an einer Hochschule absolviert wird, gibt es inzwischen eine Reihe »flexibler« Studienformen. Die zusätzlichen Belastungen, die diese Studienformen mit sich bringen, sind allerdings erheblich. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie, die Trends im dualen und im berufsbegleitenden Studium analysiert. Sie wurde von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und stützt sich zum einen auf eine Befragung von Studierenden, zum anderen auf eine detaillierte Auswertung einzelner Studiengänge.

Beim sogenannten dualen Studium wechseln die Studierenden zwischen Hochschule und Betrieb. Entweder wird dabei eine Berufsausbildung mit einem Studium oder ein Studium mit längeren Praxisphasen in einem Unternehmen kombiniert. Ein berufsbegleitendes Studium wird von Personen aufgenommen, die bereits berufstätig sind. Dementsprechend gibt es – anders als im dualen Studium – kaum formale oder strukturelle Verbindungen zwischen Ho...

Artikel-Länge: 3801 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe