Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.10.2018 / Inland / Seite 4

Streitkultur nicht ausgestorben

Podiumsdiskussion über Sammlungsbewegung »Aufstehen« in Berlin

Claudia Wangerin

Beteiligte und Kritiker der Sammlungsbewegung »Aufstehen« hätten bisher vor allem »übereinander, nicht miteinander gesprochen«, sagte Sascha Stanicic am Donnerstag abend zu Beginn einer Podiumsdiskussion in Berlin, bei der sich das ändern sollte. »›Aufstehen‹ – Chance oder Spaltpilz?« war das Motto des Streitgesprächs im Karl-Liebknecht-Haus, der Zentrale der Partei Die Linke. Eingeladen hatte deren Strömung Antikapitalistische Linke (AKL), für die Stanicic (auch Bundessprecher der »Sozialistischen Alternative«) sprach. Als Vertreter von »Aufstehen« war Ralf Krämer, ebenfalls Parteimitglied und Sekretär der Gewerkschaft Verdi, erschienen. Er kündigte an, dass ein Block der Sammlungsbewegung an diesem Samstag an der Berliner Großdemonstration unter dem Motto »Unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung – für eine offene und freie Gesellschaft« teilnehme. Auch wenn die bekannteste Initiatorin von »Aufstehen«, Sahra Wagenknecht, und die Bewegung insgesamt nich...

Artikel-Länge: 4978 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €