Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.10.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Rechts gegen die Wand gefahren

Unter dem Motto »Rechts von uns ist nur die Wand« ist die CSU in den Wahlkampf gezogen. Sie hat sich verrechnet. Ein Kommentar

Laura Meschede

Die AfD hat es schneller begriffen als die CSU. Sie haben »Wir sind das Original« auf eines ihrer Wahlplakate geschrieben. Ihr Landtagskandidat Uli Henkel hat den Wahlkampfauftakt mit der rhetorischen Frage begonnen: »Warum sollten Sie die billige Kopie wählen, wenn Sie das Original wählen können?« Und ein schlecht geschnittenes Video der AfD München-Süd beginnt mit den hämischen Worten: »Wer kopiert, verliert.« Die Botschaft: Wer AfD-Politik will, wird nicht die CSU wählen, egal, wie weit sie nach rechts rutscht. Die CSU wollte das nicht einsehen und wird am Sonntag nun die Quittung dafür erhalten. Am Sonntag finden in Bayern die Landtagswahlen statt, und wenn die Voraussagen eintreffen, dann wird die CSU knapp 14 Prozentpunkte weniger bekommen als im Jahr 2013. Der Absturz war absehbar, aber er hat sich in den letzten Monaten noch einmal rasant beschleunigt. Noch im Juni hatte die CSU in den meisten Umfragen bei etwas mehr als 40 Prozent gelegen. Am Don...

Artikel-Länge: 4910 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €