Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
12.10.2018 / Sport / Seite 16

Die Unterschiedsspieler

Die Niederlande verfügen mit van Dijk, de Jong und de Ligt über die interessantesten Defensivspieler Europas

Rouven Ahl

Fast wäre es noch so richtig schief gegangen. Kurz vor Ende des Premier-League-Spitzenspiels zwischen Meister Manchester City und Herausforderer FC Liverpool brachte deren Abwehrchef Virgil van Dijk Citys Leroy Sané im Strafraum zu Fall. Ob es sich dabei wirklich um ein Foul handelte, darüber ließe sich trefflich streiten. Schiedsrichter Martin Atkinson zeigte jedenfalls beim Stand von 0:0 auf den Elfmeterpunkt.

Liverpool und van Dijk konnten am Ende jedoch aufatmen: Riyad Mahrez jagte den Ball weit über das Tor. Es wäre auch etwas ungerecht gewesen, falls ausgerechnet der Niederländer am Ende als Sündenbock für eine etwaige Niederlage hätte herhalten müssen: Van Dijk war bis zu diesem Zeitpunkt maßgeblich dafür verantwortlich, dass sein Klub die Null hielt.

Genau dafür hat der FC Liverpool van Dijk im letzten Winter von Ligakonkurrent FC Southampton verpflichtet; und das für kolportierte 85 Millionen Euro, was den 27jährigen gleichzeitig zum teuersten Ve...

Artikel-Länge: 5070 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €