Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.10.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

»Brexit«-Alarm

Abkommen dringend gefordert: Deutsche Wirtschaftslobby drängt auf geregelten Ausstieg Großbritanniens aus der EU

Jörg Kronauer

Schluss mit lustig: Das ist die klare Botschaft, mit der sich die deutsche Wirtschaftslobby in puncto »Brexit« immer lauter zu Wort meldet. Die Zeit drängt: In nur fünfeinhalb Monaten wird das Vereinigte Königreich aller Voraussicht nach die Europäische Union verlassen. Haben sich Brüssel und London bis dahin nicht auf ein Austrittsabkommen geeinigt, wird der Ausstieg im Streit und darüber hinaus auch ohne eine Übergangsfrist vollzogen. Dann droht der umfangreiche Handel zwischen Großbritannien und den verbliebenen EU-Staaten, der in diesem Fall von jetzt auf gleich eine harte Zollgrenze überwinden müsste, zu kollabieren:

»Ein Desaster, das in Europa Zehntausende von Unternehmen und Hunderttausende von Arbeitnehmern in größte Schwierigkeiten brächte«, und zwar »auf beiden Seiten des Ärmelkanals«, hatte am Montag der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, gewarnt. Bereits vergangene Woche hatten führende Vertr...

Artikel-Länge: 5140 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €