Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.10.2018 / Ansichten / Seite 8

Kampf statt Kaufkraft

Proteste gegen Macron in Frankreich

Hansgeorg Hermann

In Frankreich gingen am Dienstag 150.000 Menschen auf die Straße. Sie protestierten gegen die »Politik des Sozialabbaus« der Regierung. Gegen Staatschef Emmanuel Macron, seine Handlanger in der Regierung und deren neoliberales Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell. Zum ersten Mal seit dem Frühjahr 2017 organisierten sieben große Gewerkschaften wieder Hand in Hand Demonstrationen und Streiks im ganzen Land. Die CGT verbrüderte sich mit der bis vor kurzem noch gegnerischen Force Ouvrière (FO). Die beiden Spitzenfunktionäre, Philippe Martinez und Pascal Pavageau, fanden eine gemeinsame Formel: Kampf um Kaufkraft.

Martinez sagte den Franzosen am Abend vor dem »Tag des berufsübergreifenden Protests«, ihr seit vielen Monaten angestauter Ärger über Macron und dessen Minister müsse sich »in Demonstrationszügen« ausdrücken – er wollte, dass die Leute aufstehen und auf die Straße gehen. In P...

Artikel-Länge: 2771 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €