Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.10.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

DKP zu Spahns Verordnung für Personaluntergrenzen in Krankenhäusern

Am Montag kündigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an, dass Krankenhäuser ab 1. Januar verpflichtende Untergrenzen für den Einsatz von Pflegepersonal auf Intensivstationen sowie Abteilungen für Kardiologie, Geriatrie und Unfallchirurgie einhalten müssen. Das sieht eine Verordnung vor, die in dieser Woche in Kraft treten soll. Die DKP äußerte sich dazu in einer Pressemitteilung:

Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) unterstützt den Aktionstag »Soll ist voll« am 23. Oktober der Gewerkschaft Verdi, bei dem Beschäftigte in den Krankenhäusern bundesweit darauf hinweisen, dass in den Krankenhäusern zwischen dem 23. Oktober und dem 31. Dezember nur deshalb die Versorgung der Patienten sichergestellt ist, weil Pflegekräfte Überstunden machen, über ihre Grenzen gehen und ihre eigene Gesundheit ruinieren.

»Das Pflegepersonalstärkungsgesetz und die Untergrenzenverordnung sind ein klarer Angriff auf die Pflegenden und Patienten in den Krankenhäusern. Un...

Artikel-Länge: 3313 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €