Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
02.10.2018 / Inland / Seite 5

DB steht für Dauerbaustelle

Schienennetz der Deutsche Bahn AG wird flächendeckend saniert. Fahrzeiten werden länger

Auf die Bahnreisenden kommen in den nächsten Jahren monatelange Vollsperrungen von ICE-Routen zu. Die Deutsche Bahn erneuert die 27 Jahre alten Schnellfahrstrecken Hannover–Würzburg und Mannheim–Stuttgart grundlegend, wie das Unternehmen am Montag in Berlin mitteilte. Das Sanierungsprojekt behindert demnach den bundesweiten Zugverkehr in Etappen bis ins Jahr 2023. Zahlreiche Fernzüge müssen umgeleitet werden, die Fahrzeiten zwischen den betroffenen Städten verlängern sich während der Bauarbeiten um 30 bis 45 Minuten. Als erstes soll 2019 der Abschnitt Hannover–Göttingen für sechs Monate gesperrt werden – vom 11. Juni bis 14. Dezember. Es folgt die Strecke Mannheim–Stuttgart, die nach den Unternehmensangaben vom 10. April bis 31. Oktober 2020 nicht befahrbar sein wird. Der Abschnitt Göttingen–Kassel soll von April bis Juli 2021 unterbrochen werden. Dann kommt laut Bahn im Jahr 2022 die Trasse Fulda–Würzburg dran und schließlich 2023 der Gleisstrang von Kas...

Artikel-Länge: 3040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €