Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.09.2018 / Feuilleton / Seite 11

Humor und Habermasianer

Zu Recht fragt sich der große Terry Gilliam, ob man es mit der Political Correctness auch übertreiben kann

Jürgen Roth

»Die Demokratie ist in Gefahr! Die Demokratie ist in Gefahr!« schallt und hallt es allerorten, zumindest in unseren unvermindert sattelfesten, eisern die Interessen der Monopole oder, meinethalben, der Oligopole in Blümchenprantlprosa verpackenden »Qual.medien« (Kay Sokolowsky), in diesen, in Anlehnung an Karl Kraus, Geisteskloaken, in denen die Zeloten des brutalen, tödlichen Globalismus (aka Imperialismus) ihre wohlfeil riechenden Duftwässerchen versprühen, obwohl jeder Mensch, der noch über ein Hirn verfügt, bloß einen einzigen Satz hinschreiben müsste, um der Wahrheit Genüge zu tun, einen Satz, der von Marx oder Karl Kraus stammen könnte, aber in diesem Fall dem Kollegen Daniel Bratanovic eingefallen ist: »Kapitalismus ist permanente sittliche Beleidigung und muss also weg.«

Die Demokratie ist in Gefahr, die Hypokrisie blüht. Marcus Klöckner hat sich für die Website Telepolis der unermesslichen Mühe unterzogen, Frank-Walter Steinmeiers Eröffnungsrede ...

Artikel-Länge: 6287 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €