Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.09.2018 / Inland / Seite 8

»Verachtung gegenüber Helfern nicht hinnehmen«

Vor bayerischer Landtagswahl: Forderungskatalog für humane Asylpolitik vorgestellt. Ein Gespräch mit Christian Stegmüller

Gitta Düperthal

Am Mittwoch haben 103 Organisationen der Flüchtlingshilfe aus ganz Bayern einen Forderungskatalog »für eine bayerische Asylpolitik mit Zukunft und Anstand« veröffentlicht – unmittelbar vor der Landtagswahl am 14. Oktober. Worum geht es?

Wir fordern, alle Asylbewerber gleich zu behandeln; unabhängig davon, ob sie eine vermeintlich gute oder schlechte Bleibeperspektive haben. Nach diesen Kriterien darf nicht entschieden werden, ob jemand eine Arbeitserlaubnis erhält oder einen Integrationskurs besuchen kann. Zudem kritisieren wir die bayerischen Transit- und Ausreisezentren und die sogenannten Anker-Zentren. Es ist inhuman, Hunderte oder gar Tausende Asylbewerber in solche Einrichtungen zusammenzupferchen und zu isolieren, fernab von den Städten. Dort sind sie mitunter ohne anwaltliche Betreuung, ohne ausreichende medizinische Behandlung und Schulbildung zum Dahinvegetieren gezwungen. Um Integration zu ermöglichen, fordern wir statt dessen eine kleinteilige...

Artikel-Länge: 3970 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.