Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
28.09.2018 / Inland / Seite 4

Kampf um den Marktplatz

Neonazis mobilisieren zu Rechtsrockkonzert in Köthen, Hochschule und SPD wollen protestieren. Erneut fremdenfeindlicher Aufmarsch in Chemnitz

Susan Bonath

Seit Wochen instrumentalisieren Neofaschisten den Tod von Markus B. für fremdenfeindliche Hetze. Er starb nach einem Streit mit zwei Afghanen im sachsen-anhaltischen Köthen an Herzversagen. Zu zwei »Trauermärschen« in der 25.000-Einwohner-Stadt konnte die rechte Szene mehrere tausend Menschen mobilisieren. Nun eskaliert sie weiter, ruft für Sonnabend zu einem Rechtsrockkonzert mit Kundgebung auf dem Köthener Marktplatz auf. Auftreten sollen die einschlägigen Szenebands »Kategorie C« aus Bremen, »Zeitnah« aus Gotha sowie »Legion Twierdzy Wroclaw« (Legion Breslauer Festung) aus Polen.

Die Hochschule Anhalt und der örtliche SPD-Verband beanspruchen den Markt für einen Aktionstag unter dem Motto »Weltoffene Hochschulen« als Protest gegen das braune Event. Damit ist ein Streit entbrannt, wer den Marktplatz bekommt. Die Entscheidung stand bei Redaktionsschluss noch aus. Ursprünglich sollte dies bereits am Dienstag bei »Kooperationsgesprächen« geklärt werden. De...

Artikel-Länge: 4291 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €