Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
26.09.2018 / Inland / Seite 8

»Fordern Vermögenssteuer, um Schulen abzusichern«

Protest gegen schlechte Ausstattung von Bildungseinrichtungen vor Landtagswahl in Hessen. Ein Gespräch mit Karola Stötzel

Gitta Düperthal

Mit zwei Bildungsdemos in Frankfurt am Main und Kassel haben am vergangenen Wochenende Tausende Beschäftigte aus hessischen Schulen, Universitäten und Kitas gegen die Sparpolitik der Landesregierung protestiert. Was ist der Grund für den Ärger?

Die Kürzungspolitik von CDU und Grünen geht auf Kosten der Mitarbeiter in den Bildungseinrichtungen. Sie sind einer besonderen Aufgabenfülle und Belastung ausgesetzt. Bei der GEW Hessen sind in den vergangenen zwei Jahren Arbeitsschutz- oder Überlastungsanzeigen von mehr als 200 Schulkollegien eingegangen. Darin beschreiben Betroffene, wie sehr sie unter Zeitdruck stehen. Sie schildern, dass sie unter den gegebenen Umständen ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen können.

Sie fordern deshalb ein Sofortprogramm für Bildung in Höhe von 500 Millionen Euro. Wie soll das finanziert werden?

Im hessischen Haushalt sind genug Mittel vorhanden, das Geld muss nur ausgegeben werden. Die Landesregierung hat zum Beispiel 1,...

Artikel-Länge: 4014 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €