Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
26.09.2018 / Inland / Seite 2

»Reul ist Gefahr für öffentliche Sicherheit«

Neonaziaufmarsch in Dortmund und Rodung im Hambacher Forst: Scharfe Kritik an NRW-Innenminister von Die Linke. Gespräch mit Inge Höger

Markus Bernhardt

Der NRW-Landesvorstand Ihrer Partei hat am Sonnabend in einer Pressemitteilung kritisiert, dass Dortmunder Neofaschisten am letzten Freitag nahezu unbehelligt von der Polizei durch zwei Stadtteile marschierten und dabei ungestört antisemitische Parolen skandieren konnten. So soll unter anderem »Wer Deutschland liebt, ist Antisemit!« gerufen worden sein. Außerdem zündeten die Neonazis Pyrotechnik, ohne dass die anwesenden Beamten einschritten. Warum passieren solche Vorfälle eigentlich gehäuft in Dortmund?

Die Polizei und das Gros der Politiker in Dortmund sind bereits seit Jahren – wenn nicht gar seit Jahrzehnten – dafür bekannt, die dortige Neonaziszene zu verharmlosen und nahezu ungestört agieren zu lassen. Nicht ohne Grund gilt Dortmund seit geraumer Zeit als die braune Hochburg im Westen der Bundesrepublik. Insofern verwundert mich nicht, dass es einmal mehr zu solchen skandalösen Ereignissen gekommen ist.

In einer Pressemitteilung behauptete das Dort...

Artikel-Länge: 4130 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €