Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
25.09.2018 / Ausland / Seite 7

Machtwechsel in Malé

Oppositionskandidat Solih gewinnt Präsidentschaftswahl auf den Malediven

Thomas Berger

Auf den Malediven bricht eine neue Ära an. Ibrahim Mohamed Solih, der Kandidat der vereinten Opposition, hat die Präsidentschaftswahl vom Sonntag deutlich gewonnen und löst damit den zuletzt immer autoritärer auftretenden Amtsinhaber Abdulla Yameen Abdul Gayoom ab. Dass Solih mit gut 58 Prozent der Stimmen einen so deutlichen Vorsprung erreicht hat, war eine Überraschung, schließlich hatte Yameen nahezu die gesamte Staatsmaschinerie zu seiner Unterstützung eingespannt. Nicht nur die Spitzen der nationalen Wahlkommission und der Justiz sind mit seinen Getreuen besetzt, auch Polizei und andere Kräfte agierten bisher klar nach Weisung des Präsidenten. Trotzdem hat er nach Meldungen örtlicher Medien am Montag vormittag (Ortszeit) seine Niederlage offiziell eingeräumt. »Ich habe heute schon Ibra­him Mohamed Solih getroffen, den das maledivische Wahlvolk zu seinem nächsten Präsidenten gewählt hat. Ich habe ihm gratuliert«, wird Yameen ...

Artikel-Länge: 2921 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €