Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
25.09.2018 / Ausland / Seite 6

Raketen für Damaskus

Reaktion auf israelische Angriffe: Russland modernisiert Syriens Luftabwehr

Karin Leukefeld

Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat die Stationierung von modernen S-300-Flugabwehrbatterien in Syrien angekündigt. Die von diesen abgefeuerten Raketen seien in der Lage, angreifende Flugkörper in einer Entfernung von mehr als 250 Kilometern abzufangen, zudem könnten gleichzeitig mehrere Ziele getroffen werden. Die S-300 würden innerhalb der nächsten zwei Wochen den syrischen Streitkräften übergeben, so Schoigu am gestrigen Montag in Moskau.

Ursprünglich hätten die Systeme bereits 2013 an Damaskus geliefert werden sollen. Darauf habe man aber auf Bitten der israelischen Seite verzichtet, so der Minister. »Nun hat sich die Lage verändert, und das ist nicht unsere Schuld.« Der russische Präsident Wladimir Putin informierte am Montag seinen syrischen Amtskollegen Baschar Al-Assad von der Entscheidung, die S-300 doch noch zu liefern. Sie sollten russisches Militär in Syrien schützen und richteten sich nicht gegen ein Drittland, betonte Regierun...

Artikel-Länge: 3952 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €