Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
22.09.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Klasse Serie

Zu jW vom 17.9.: »Nachschlag: Lug und Trug«

Bei Ihrem Nachschlag zur Dokuserie »Krieg der Träume« spürt man, wie (…) schwer Sie sich damit tun, die Realität anzuerkennen. Sicher gibt es Dinge, die man bei solchen Sendungen kritisieren kann, Ihre Kritik allerdings kommt mir zu einseitig daher. Es wäre ein Zeichen von Größe anzuerkennen, dass die Ideale vieler junger Sozialisten von den Führern der Bolschewiki missbraucht wurden. Es ist doch heute unstrittig, dass viele der edelsten Sozialisten im Gulag endeten oder vor dem Erschießungskommando. Allerspätestens nach dem Vorgehen gegen die Kronstädter Matrosen war klar, wohin der Weg ging. Ich kann mir schon vorstellen, dass es für einen Stalinisten schwer ist, sich einzugestehen, dass Hans Beimler den stalinistischen Weg nicht für den richtigen und schon gar nicht für einen sozialistischen hielt. Aber es ist nun mal die Realität. Ich finde diese Serie klasse und wünsche mir mehr davon. Mei...

Artikel-Länge: 4789 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €