14.09.2018 / Feminismus / Seite 15

Solidaritätsaktion »Saïda«

Gewalt und Missbrauch auf spanischer Erdbeerplantage: Erntehelferinnen kämpfen für menschliche Arbeitsbedingungen – mit deutscher Unterstützung

Eleonora Roldán Mendívil

Die Reportage »Vergewaltigt auf Europas Feldern«, veröffentlicht im April 2018, hat den Berliner Verein Interbrigadas dazu veranlasst, eine Solidaritätsbrigade in die spanische Provinz Huelva zu schicken. Durch Recherchen der Journalisten des Internetportals Correctiv in Kooperation mit Buzz Feed News war der Alltag der Erntehelferinnen aus Marokko und Rumänien in Huelva publik geworden.

Am 25. August machten sich nach Angaben des Vereins sechs junge Menschen aus Deutschland auf den Weg nach Andalusien, um dort die Arbeit der »Sindicato Andaluz de Trabajadores« (SAT) zu unterstützen – mit einem »frisch polierten Bus«, der dort bleiben soll, um die Mobilität der Gewerkschafter in der ländlichen Region zu gewährleisten. Das Fahrzeug trägt den arabischen Frauennamen »Saïda«.

Die Reporterinnen hatten dort mit Dutzenden Frauen gesprochen, die in der rund eine Stunde südwestlich von Sevilla liegenden andalusischen Region als Erntehelferinnen tätig waren. Rund 8...

Artikel-Länge: 5289 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe