Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
14.09.2018 / Ausland / Seite 7

Solidarität mit inhaftiertem Journalisten

Festnahme von jW-Autor in Ankara wohl Teil von Polizeiaktion gegen linke Organisation

Die Verhaftung des österreichischen Journalisten und jW-Autors Max Zirngast am Dienstag in der Türkei war nach Ansicht seines Rechtsanwalts Tamer Dogan Teil einer Polizeioperation gegen die legale sozialistische Organisation »Soziale Freiheitspartei Initiative« (TÖPG), für deren Zeitschrift Toplumsal Özgürlük Zirngast regelmäßig schrieb. Nahezu zeitgleich mit ihm wurden auch zwei türkische TÖPG-Aktivisten – Mithatcan Türetken und Hatice Göz – inhaftiert. In einer Erklärung weist die Organisation darauf hin, dass man derzeit die offizielle Konstituierung als Partei vorbereite. »Das Gründungskomitee hat die entsprechenden Unterlagen bereits besorgt und ist dabei, den offiziellen Antrag in die Wege zu leiten.« Es sei klar, dass die offizielle Konstituierung der TÖPG als Partei durch die Repression sabotiert werden solle. So sei im vergangenen Monat bereits das Büro der Organisation in Ankara ohne nähere Begründung geschlossen worden. »Aber unser Gründungskom...

Artikel-Länge: 3602 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €