13.09.2018 / Sport / Seite 16

Quittung für die Chauvis

Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam waren schon in der DDR besser als die Männermannschaft – in der neuen Saison wollen sie wieder vorne mitspielen

Oliver Rast

Es war ein folgenreicher Anschlag im volkseigenen Betrieb. Auf dem Zettel der Wandzeitung des VEB Energieversorgung in Potsdam war zu lesen: »Gründen Frauen Fußball Mannschaft. Bitte melden, 3. März 1971, 18 Uhr im Klubhaus Walter Junker.« Das Vereinsheim war das der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Turbine Potsdam. Die Männermannschaft des Betriebs kickte in unteren Ligen, ohne Herzblut, ohne nennenswerte Erfolge – das sorgte für Unmut. Es musste was passieren.

Der Gründungsmythos der Potsdamer Frauenfußballerinnen geht so: Während der betrieblichen Silvesterfeier 1970 mischten sich Frauen in die Unterhaltung um die müden Kicker ein. Viel Gesprächsstoff, der aber Frauen nichts anginge, so die männlichen Kollegen. Die Quittung für die Chauvis von der Werkbank kam recht prompt. Einige der Betriebsfrauen konterten gekonnt und gründeten an besagtem 3. März die Sektion Frauenfußball innerhalb der BSG.

Die Versammlung im Klubheim wurde für einen zu einer schick...

Artikel-Länge: 5084 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe