13.09.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Was ist daran links?

Zu jW vom 8.9.: »Regierungsbank im Blick«

Es ist schon bemerkenswert, der drolligen Sammlungsbewegung »Aufstehen« das Prädikat »links-sozialdemokratisch« zu verleihen. Immerhin ist deren Gründungsaufruf ein Dokument des Grauens: Die verschwurbelten Forderungen nach »guten Löhnen«, »gerechten Steuern« und »anständigen Renten«, in summa: nach einem »gerechten Land«, hätte ein Kirchentag nicht schöner formulieren können. Problematisch an dieser Prosa ist aber nicht die mangelnde Reife, sondern die Schlagseite: Wer bloß bemängelt, dass sich die deutsche Regierung der US-Politik unterordnet (anstatt den Imperialismus anzuprangern und daran festzuhalten, dass der Hauptfeind im eigenen Land steht), wer zuckersüße Illusionen nährt (Eigentum soll »dem Wohle der Allgemeinheit dienen«) und zugleich »die Menschen zurück in die Politik« bringen, also die ideologische Bindung an das kapitalistische System befördern will, betreibt unverkennbar das G...

Artikel-Länge: 6046 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe