15.09.2018 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Kommandosache Lenin

Vorabdruck. Jörg Schröder erzählt Barbara Kalender »Das ganze Leben«

Jörg Schröder und Barbara Kalender

Es war einer der größten Skandale der bundesdeutschen Literaturgeschichte: Als der Verleger Jörg Schröder 1972 unter dem Titel »Siegfried« seine Erinnerungen veröffentlichte, die er dem Schriftsteller Ernst Herhaus erzählt hatte, wurde er mit zahlreichen einstweiligen Verfügungen und Unterlassungsklagen überzogen. »Eine Chronik, die tief ins Innere dieses Nachkriegsdeutschlands blicken ließ und vor allem ins dunkle Herz des sogenannten Kulturbetriebs«, urteilte die FAZ 2004. Dieser Tage erscheint im Verlag Schöffling & Co. eine Neuauflage von »Siegfried«. Sie enthält auch die von Barbara Kalender aufgezeichnete Vita Jörg Schröders, »Das ganze Leben«. Aus dieser veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung der Autoren und des Verlages einen Auszug. (jW)

Ende April 1969: In der Anthologie »März-Texte 1« wurde das »Statement« vom 11. April 1969 abgedruckt, darin hieß es unter anderem: »Das Programm des März-Verlages wird bestimmt durch Publikationen,...

Artikel-Länge: 21734 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe