Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.09.2018 / Inland / Seite 5

Personal ist der Schlüssel

DGB stellt Studie zu Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege vor. Private Anbieter fordern »Gestaltungsspielraum«

Susanne Knütter

»Neue Studie rückt Arbeitsbedingungen in der Pflege in den Fokus«, so kündigte die Deutsche Presseagentur Donnerstag abend die Sonderauswertung zu den Arbeitsbedingungen in der Alten- und Krankenpflege an, welche der Deutsche Gewerkschaftsbund am nächsten Tag vorstellte. Das klingt nach Neuigkeiten, dachten die Journalisten und erschienen am Freitag zahlreich. Doch überraschend waren die Ergebnisse nicht. Auch die Daten des DGB-Index »Gute Arbeit« belegen es: Der Pflegenotstand existiert nach wie vor. Die Bewertungen der Pflegebeschäftigten haben sich in dem Zeitraum 2012 bis 2017 kaum verändert.

So liegt der Anteil der Krankenpflegerinnen und -pfleger, die sich bei der Arbeit oft gehetzt fühlen, bei 80 Prozent. In der Altenpflege sind es 69 Prozent. Im Durchschnitt aller Berufsgruppen beträgt er 55 Prozent. Der Anteil der Beschäftigten in der Krankenpflege, die »häufig Abstriche bei der Qualität ihrer Arbeit machen, um die Arbeitsmenge bewältigen zu k...

Artikel-Länge: 5137 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €