Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
07.09.2018 / Titel / Seite 1

Brandstifter legt nach

Bundesinnenminister zeigt Verständnis für rechte Ausschreitungen in Chemnitz und nennt Migration »Mutter aller Probleme«

Ulla Jelpke

Lange hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zu den Ausschreitungen von rechten Hooligans und Neonazis in Chemnitz geschwiegen. Nun äußerte er Verständnis für rassistische Demonstranten. Er könne nachvollziehen, wenn sich Leute empören. Das mache sie noch lange nicht zu Nazis, erklärte Seehofer laut Medienberichten am Mittwoch am Rande einer Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im brandenburgischen Neuhardenberg. In der sächsischen Stadt Chemnitz war es nach der Tötung des 35jährigen Daniel H. in der vergangenen Woche zu Demonstrationen von AfD, Pegida, rechten Hooligans und Neonazis gekommen. Dabei wurde der Hitlergruß gezeigt, und Menschen mit migrantischem Aussehen wurden durch die Straßen gejagt.

Die »Migrationsfrage« sei die »Mutter aller politischen Probleme in diesem Land«, behauptete Seehofer weiter. Das würden auch Umfragen bestätigen. Laut einer aktuellen Erhebung des führenden Meinungsforschungsinstituts Emnid drückt die Bundesbürger allerd...

Artikel-Länge: 3289 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €