06.09.2018 / Inland / Seite 5

In die Hausfrauenrolle gedrängt

Initiative übergibt 70.000 Unterschriften für mehr Betreuungsplätze dem Berliner Senat

Susanne Knütter

In einem halben Jahr hat die Initiative »Kitakrise Berlin« fast 70.000 Unterschriften für ihre Petition »Wir brauchen Kitaplätze! Jetzt!« gesammelt. Am Mittwoch wurden die Unterschriften der Berliner Senatskanzlei übergeben.

Deutschlandweit sollen 300.000 Kitaplätze für Kinder unter drei Jahren fehlen, allein 3.000 in Berlin. Gemeinsam mit anderen Eltern, Erziehern und Unterstützern fordern die Initiatoren der Kampagne im wesentlichen bessere Arbeitsbedingungen für Erzieher, mehr Räumlichkeiten für Kindertagesstätten durch Investitionen in den sozialen Wohnungsbau sowie ein zentrales Kitaplatzsuchsystem, um Eltern und Kindergärten zu entlasten. Für die Organisatoren steht fest: Der Mangel an guten Betreuungsmöglichkeiten verstärkt die Probleme auf mehreren Ebenen, wie Katharina Mahrt im Gespräch mit jW am Mittwoch sagte. So sind beispielsweise Familien mit niedrigen Einkommen stärker...

Artikel-Länge: 2778 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe