04.09.2018 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Schmutzige Geschäftspraktiken

IG BAU: Flugzeugreinigungsfirma am Airport Düsseldorf unterläuft Branchenstandards

Stefan Thiel

In der Reinigungsbranche herrscht Dumpingkonkurrenz. Der Wettbewerb um Aufträge wird über den Preis ausgetragen, und in der Regel gewinnt der billigste Anbieter. Viele Unternehmen schrecken dabei auch nicht davor zurück, Beschäftigten den Branchenmindestlohn vorzuenthalten. So auch im Bereich der Flugzeuginnenreinigung am Airport Düsseldorf.

Dort ist unter anderem die Crombeen GmbH für die Sauberkeit in den Kabinen zuständig. Auftraggeber sind die Airlines. Mitarbeiter von Crombeen reinigen etwa Maschinen von Eurowings, Sunexpress oder der Lufthansa – und das zu miesen Konditionen. Nach Angaben der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) erhalten die rund 100 am Düsseldorfer Flughafen beschäftigten Reinigungskräfte nur einen Stundenlohn von zehn Euro, statt der als Branchenmindestlohn festgelegten 10,30 Euro. Zudem müssten die Mitarbeiter unbezahlte Überstunden leisten.

Wie der zuständige Gewerkschaftssekretär der IG BAU Rheinland, Mahir Sahin...

Artikel-Länge: 3078 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe