03.09.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Globale Botschaft

Zu jW vom 25./26.8.: »Einer von uns«

Vor wenigen Wochen, zum Fest der Kuba-Freunde in der Parkaue von Berlin, war er zu erleben – Sigmund Jähn. In all den bitteren Jahren der Niederlage, des Hasses und der Hetze gegen die DDR und den Sozialismus, Sigmund Jähn war nicht nur »bodenständig«, er blieb, was er immer war, »einer von uns« in jeder Beziehung und insbesondere mit einem klaren politischen Bekenntnis, einem Auftreten ohne jedes gefallsüchtige und selbstverleugnende Gehabe, wie es vielfach anzutreffen ist und war. Es nötigt bis heute hohen Respekt und Achtung ab und lässt immer wieder die Frage aufkommen, warum es nur wenige vermochten, seinem Beispiel zu folgen, und viele jämmerlichste Figuren abgeben. (…) Heute lässt sich fragen, wo in Politik und Wissenschaft es Persönlichkeiten gibt, die zur Friedensfrage eine globale, menschengerechte Antwort haben. Nicht nur ein Sigmund Jähn, von Juri Gagarin bis zu anderen Erdbetrachtern aus ...

Artikel-Länge: 5847 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe