Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.09.2018 / Feuilleton / Seite 11

Von einem Raunen

Ü 70, SPD und Pappnasen-Style: Thilo Sarrazin hat in Berlin sein neues Buch vorgestellt

Maximilian Schäffer

Thilo Sarrazin (73) will einfach nicht vergessen werden. Seit er nicht mehr im Vorstand der Bundesbank sitzt (vorher war er Berliner Finanzsenator, 2002–2009), schreibt er alle zwei Jahre ein Buch, von dem er behauptet, es sei »grundsolide« recherchiert. Das neueste ist wieder eine Prophezeiung der Islamisierung des Abendlandes. Ein Werk von testamentarischem Format, 496 Seiten stark. Was auf denen breitgetreten wird, ist bekannt aus Sarrazins Bestseller »Deutschland schafft sich ab« (2010, der gleichnamige Song von K.I.Z ist von 2011 und ungleich bedeutender), erweitert wurde namentlich Kapitel 7, »Zuwanderung und Integration. Mehr erwarten, weniger bieten«.

Sarrazin, unter mehreren Gesichtspunkten ein Schreckgespenst, ist wieder da und titelt »Feindliche Übernahme«! Wer ist der Feind? Der Islam und die Muslime. Wer wird übernommen? Deutschland und der goldene Westen. Ursprünglich wollte Sarrazin beim Bertelsmann-Verlag Random House veröffentlichen, doch...

Artikel-Länge: 4360 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €