30.08.2018 / Inland / Seite 8

»Beim Wohnungsbau brauchen wir dringend mehr Initiativen«

In Nordrhein-Westfalen erarbeitet Die Linke Strategien für den ländlichen Raum. Ein Gespräch mit Sascha H. Wagner

Marc Bebenroth

An diesem Samstag veranstaltet der Linke-Landesverband Nordrhein-Westfalen eine Konferenz zum Thema »Ländlicher Raum«. Laut Ankündigung tut sich die Partei schwer damit, dort Fuß zu fassen. Woran liegt das?

Zum einen haben wir nicht so viele Mitglieder im ländlichen Raum. Wir haben Schwierigkeiten, uns in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden zu verankern. Wo man manchmal in kleineren Orten nur ein Mitglied hat, fällt es entsprechend schwer, Parteigliederungen aufzubauen.

Welche Inhalte stehen dabei im Vordergrund?

Uns ist der öffentliche Personennahverkehr besonders wichtig. Das ist aufgrund von anhaltenden Privatisierungswellen der Verkehrsbetriebe in NRW immer noch Thema. Die Mobilität der Leute wird weiter eingeschränkt. Gerade in den ländlichen Gebieten. Aber auch bei der Gesundheits- und ärztlichen Versorgung haben wir hier eine negative Entwicklung. Immer weniger Landärzte eröffnen Praxen. Man muss schon mal ein bis zwei Stunden Fahrzeit in Ka...

Artikel-Länge: 4020 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe