Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
30.08.2018 / Ausland / Seite 6

Hulot demaskiert Macron

Frankreichs Präsident verliert seinen Umweltminister. Der will sich »nicht mehr selbst belügen«

Hansgeorg Hermann

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat am Dienstag mit Nicolas Hulot einen seiner wichtigsten Männer in der Regierung verloren. Der bisherige Umweltminister erklärte am 28. August seinen Rücktritt – informierte seinen Chef darüber aber erst, nachdem er im Rundfunk ausgeführt hatte, was an dieser neoliberalen Regierung alles falsch ist. Hulot sagte, er wolle »sich nicht mehr selbst belügen«, was er während der 15 Monate seiner Amtszeit offenbar täglich tun musste. An das Programm des sich in Sachen Umweltschutz stets öffentlich und überall in die Brust werfenden Staatschefs könne er »nicht mehr glauben«. Er habe demissionieren müssen, weil er mit seiner Reputation als Umweltschützer nicht länger den Eindruck erwecken wolle, »als sei alles in Ordnung, nur weil ich in dieser Regierung sitze«.

Als Hulot am Dienstag morgen seine Entscheidung im Radiosender France Inter verkündete, stand das politische Frankreich Kopf. Der Rücktritt wird nicht nur als die e...

Artikel-Länge: 3939 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €