Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
30.08.2018 / Ausland / Seite 6

Neue Generation gegen alten Kapitalismus

Sozialistische Partei der Niederlande will Lohnsteigerungen erkämpfen

Gerrit Hoekman

Die Wirtschaft in den Niederlanden boomt, aber die Mitarbeiter bekommen kaum etwas ab von den satten Gewinnen der Konzerne. Unter Berücksichtigung der Inflationsrate stagnieren die Löhne seit vielen Jahren. Die Sozialistische Partei (SP) fordert deshalb ein Gesetz, das eine reale Mindestlohnsteigerung vorschreibt.

»Das muss nach unserer Meinung wirklich eine Option sein«, sagte die SP-Fraktionsvorsitzende Lilian Marijnissen am Sonntag in der niederländischen Fernsehsendung »Buitenhof«. Ein ähnliches Gesetz habe es bereits in den 1980ern gegeben, damals allerdings, um die Lohnforderungen der Gewerkschaften zu mäßigen.

Rückenwind bekommen die Sozialisten von den Analysten der Rabobank, wie das Algemeen Dagblad (AD) am Montag berichtete: Sie prognostizieren, dass die Löhne auch im nächsten Jahr von der Inflation aufgefressen werden. Das sei überraschend, weil die Nachfrage nach Arbeitskräften wachse. »Der Arbeitsmarkt ist eng, Arbeitnehmer sind in einigen Br...

Artikel-Länge: 3934 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €