Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Februar 2019, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
24.08.2018 / Feminismus / Seite 15

Rettung oder Bevormundung?

Frauenrechtlerinnen fordern mit prominenter Unterstützung ein Verbot des Kopftuchs für Mädchen und junge Frauen

Jana Frielinghaus

Die Stimmung war gereizt. Auf normale journalistische Nachfragen nach Zahlen und Daten reagierten etliche Frauen im Raum mit empörten Zwischenrufen, die Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates forderte von einer Taz-Redakteurin gar eine Rechtfertigung dafür. Auf der Pressekonferenz am Donnerstag in Berlin stellt Christa Stolle, Geschäftsführerin der Frauenrechtsorganisation »Terre des Femmes« (TdF), eine Petition an Bundestag und Bundesregierung vor, in der ein Verbot des sogenannten Kinderkopftuchs in Kitas und Schulen verlangt wird – für alle Mädchen und jungen Frauen unter 18 Jahren.

Weil die bereits seit einigen Monaten laufende Petition unter dem Titel »Den Kopf frei haben« bislang lediglich 10.000 Unterstützer hat und bis zum eigentlich geplanten Endtermin im Oktober keine Chance mehr hat, auf das für Eingaben ans Parlament nötige Quorum zu kommen, wird die Unterschriftensammlung darüber hinaus fortgeführt – bis wann, konnte Stolle noch nicht s...

Artikel-Länge: 3746 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €