20.08.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Auf Kaperfahrt

Jürgen Elvert hat eine trotz mitunter problematischer Perpektiven lesenswerte maritime Geschichte der Neuzeit geschrieben

Burkhard Ilschner

»Über das Meer«, schreibt der Historiker Jürgen Elvert, hätten die Europäer die Welt verändert. Umgekehrt habe die Welt »daraufhin« die Europäer verändert – »ebenso über das Meer«. Alle Beteiligten der daraus entwickelten sogenannten Globalisierung seien so zu »maritimen Zivilisationen« geworden. Nur scheine diese Erkenntnis »anderswo auf der Welt deutlicher präsent zu sein« als in Europa. Für Elvert bedeutet »das Meer als Grenze zwischen Europa und Außereuropa« in Vergangenheit wie Gegenwart eine »Herausforderung«. Auf knapp 600 Seiten beschreibt er deshalb knapp 600 Jahre europäischer Geschichte ausdrücklich aus einer maritimen Perspektive, allerdings sehr eurozentrisch. Auf die Frage etwa, wie Europa – »später dann der ›Westen‹ insgesamt« – seit dem 19. Jahrhundert zur Weltmacht wurde, bilanziert er aus heutiger Sicht emphatisch: »Offensichtlich spielt in allen Überlegungen (…) das Meer – oder besser: die globale europäische Seeherrschaft – kaum eine R...

Artikel-Länge: 5246 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe