17.08.2018 / Ausland / Seite 2

Türkei bombardiert Jesiden

Gezielte Tötung von hochrangigem Politiker im Nordirak

Nick Brauns

Bei einem türkischen Luftangriff auf den Distrikt Sindschar (kurdisch: Sengal) im Nordirak wurde am Mittwoch ein hochrangiger politischer Vertreter der dort lebenden jesidischen Religionsgemeinschaft ermordet. Kampfflugzeuge beschossen im Schilotal einen Fahrzeugkonvoi mit Rückkehrern von einer Gedenkveranstaltung im Dorf Kocho. Vor vier Jahren hatte dort der »Islamische Staat« (IS) ein Massaker an Hunderten jesidischen Männern verübt und rund tausend Frauen und Kinder in die Sklaverei verschleppt.

Es habe sich um eine mit dem türkischen Geheimdienst durchgeführte Operation gehandelt, bei der der Verantwortliche der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) für Sindschar, Zaki Shingali (Ismail Özden), getötet wurde, meldete der türkische Generalstab nach dem Lu...

Artikel-Länge: 2373 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe