Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
16.08.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Schändliche Rolle

Zu jW vom 10.8.: »›Auftrag: Eine Welt ohne Hunger und Krieg‹«

Klaus Jünschke sagt in dem Interview über die Erfolge und Niederlagen der 68er-Bewegung: »Es gab keine Kritik der Bundesregierung am völkermörderischen Krieg der USA in Vietnam.« Natürlich nicht. Wie denn auch? Stand die BRD doch von Anfang an treu und überaus aktiv an der Seite des Aggressors, unterstützte sie doch dessen barbarischen Feldzug im Rahmen des ihr Möglichen nach Kräften. Zwar schickte sie aus gutem Grunde (es gab die DDR!) trotz energischen Drängens der USA keine Bundeswehr-Einheiten nach Vietnam, das hinderte sie aber nicht daran, nicht nur politisch, wirtschaftlich, materiell und finanziell, sondern auch personell ihre antikommunistische Nibelungentreue zu beweisen. Bis zum Ende 1975 war die BRD nach den USA zweitgrößter Geldgeber für das Vasallenregime in Saigon. Ihre aktive und schändliche Rolle an der Seite Washingtons anzuprangern war der DDR vorbehalten. D...

Artikel-Länge: 5915 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €