Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
15.08.2018 / Ausland / Seite 2

Corbyn weist Vorwürfe zurück

Sympathie für Terroristen? Netanjahu attackiert britischen Oppositionsführer

Verbaler Schlagabtausch zwischen dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und dem britischen Oppositionsführer Jeremy Corbyn. Über Twitter warf Israels Regierungschef dem Labour-Vorsitzenden am Montag vor, einen Kranz an den Gräbern der Terroristen niedergelegt zu haben, die 1972 das Attentat auf die israelische Olympia-Mannschaft in München durchgeführt hatten. Zudem erfordere Corbyns »Vergleich Israels mit den Nazis« die uneingeschränkte Verurteilung von allen, »Linken, Rechten und allem dazwischen«. Corbyn wies die Vorwürfe entschieden zurück. Am Montag abend twitterte er zurück, eine uneingeschränkte Verurteilung müsse es für »das Töten von mehr als 160 protestierenden Palästinensern in Gaza durch israelische Truppen ...

Artikel-Länge: 2329 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €