15.08.2018 / Ausland / Seite 2

Corbyn weist Vorwürfe zurück

Sympathie für Terroristen? Netanjahu attackiert britischen Oppositionsführer

Verbaler Schlagabtausch zwischen dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und dem britischen Oppositionsführer Jeremy Corbyn. Über Twitter warf Israels Regierungschef dem Labour-Vorsitzenden am Montag vor, einen Kranz an den Gräbern der Terroristen niedergelegt zu haben, die 1972 das Attentat auf die israelische Olympia-Mannschaft in München durchgeführt hatten. Zudem erfordere Corbyns »Vergleich Israels mit den Nazis« die uneingeschränkte Verurteilung von allen, »Linken, Rechten und allem dazwischen«. Corbyn wies die Vorwürfe entschieden zurück. Am Montag abend twitterte er zurück, eine uneingeschränkte Verurteilung müsse es für »das Töten von mehr als 160 protestierenden Palästinensern in Gaza durch israelische Truppen ...

Artikel-Länge: 2329 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe