11.08.2018 / Inland / Seite 2

Wieviel darf ein Kind kosten?

Weiterhin aufgeregte Diskussion über Kindergeldzahlungen ins EU-Ausland

In Zeiten des Sommerlochs haben bürgerliche Medien ein neues Thema gefunden, mit dem sie ihre Seiten füllen können: Vertreter der CDU haben am Freitag gefordert, die Regelung für deutsche Kindergeldleistungen an EU-Ausländer zu ändern. Der Europaabgeordnete Sven Schulze kündigte an, die geforderte sogenannte Kindergeld-Indexierung zum Thema im Europaparlament machen zu wollen. Die Lebenserhaltungskosten seien in den einzelnen EU-Mitgliedsländern sehr unterschiedlich, weswegen es eine entsprechende Anpassung der Leistung brauche, so Schulze bei »SWR Aktuell«.

Gegenüber der Rheinischen Post versuchte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), ruhigere Töne anzuschlagen: Die meisten hierzulande lebenden a...

Artikel-Länge: 2326 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe