Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
07.08.2018 / Feuilleton / Seite 11

Zerronnen, vergangen, einfach so

Liebesroman und Kultur- und Mentalitätsgeschichte der BRD Mitte der 60er – Kristine Bilkaus Buch »Eine Liebe, in Gedanken«

Werner Jung

Wer war diese Frau, Mitte siebzig, die an einem Herzinfarkt verstorben ist? Die rastlos war, mit verschiedenen Männern verheiratet, immer wieder alleine gelebt hat – und die eine Tochter zur Welt gebracht hat. Ihre Tochter ist Architektin, ist Anfang vierzig, selbst Mutter und lebt in einer stabilen Beziehung. Und sie geht nach dem Tod ihrer Mutter auf Spurensuche, ja, sie »konstruiert« ihr Mutterbild neu.

Kristine Bilkaus Debüt »Die Glücklichen« war mit etlichen Preisen ausgezeichnet worden. Jetzt hat sie mit »Eine Liebe, in Gedanken« ihren zweiten Roman veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die anrührende Liebesgeschichte zwischen Toni/Antonia und Edgar – erzählt aus der Perspektive der Tochter. Bilkau hat sich dabei wieder tief in die (Kultur-, Mentalitäts- und Alltags-)Geschichte der BRD Mitte der 60er Jahre eingelassen, und ist doch weit entfernt vom 68er Aufbruch. Noch ist Prüderie angesagt, reichen die Träume vom Glück nur bis zur eigenen kleinen Mi...

Artikel-Länge: 3381 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €