Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
07.08.2018 / Inland / Seite 5

Bayern gegen Notstand

Volksbegehren für mehr Pflegekräfte in Kliniken des »Freistaats« angelaufen. Initiatoren kritisieren Ökonomisierung des Gesundheitssystems

Daniel Behruzi

Im bayerischen Landtagswahlkampf präsentiert Ministerpräsident Markus Söder seine CSU weiterhin als Abziehbild der AfD. Das kommt nicht sonderlich gut an: In einer am Montag veröffentlichten Umfrage zeigen sich zwei von drei Wählern unzufrieden mit dem Landeschef. Vielleicht sollte er sich statt mit Abschiebebehörden und -knästen mal mit den Themen beschäftigen, die das Leben der Menschen wirklich prägen: zum Beispiel mit dem Pflegenotstand in Krankenhäusern. Ein breites Bündnis von 240 Erstunterzeichnern aus Kliniken, Patientenverbänden, der Gewerkschaft Verdi, SPD und Linkspartei hat dazu ein Volksbegehren gestartet, das extrem gut anläuft.

Gemessen an der Materialbestellung ist die vor knapp zwei Wochen gestartete Initiative schon jetzt ein Erfolg: 1,5 Tonnen Papier – Unterschriftenlisten, Flugblätter, Plakate – versandten Aktivisten des Bündnisses am Freitag von Augsburg aus in alle Regionen des sogenannten Freistaats. »Wir sind von der Resonanz überw...

Artikel-Länge: 4861 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €