Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
03.08.2018 / Ausland / Seite 7

Sanktionen gegen den Partner

Streit um inhaftierten Pastor: US-Regierung lässt Auslandsvermögen türkischer Minister einfrieren. Scharfe Reaktion aus Ankara

Nick Brauns

Washington hat am Mittwoch wegen der fortgesetzten Inhaftierung eines aus den USA stammenden Pastors in der Türkei Sanktionen gegen das NATO-Partnerland verhängt. Einer Mitteilung des Finanzministeriums vom Mittwoch (Ortszeit) zufolge werden mögliche Auslandsvermögen von Innenminister Süleyman Soylu und Justizminister Abdulhamit Gül eingefroren. Zudem dürfen US-Bürger keine Geschäftsbeziehungen mit den Ministern unterhalten. Nach Bekanntwerden der Sanktionen stürzte der Kurs der türkischen Lira, der sich ohnehin seit Monaten auf Talfahrt befindet, erstmals auf ein Rekordtief von fünf Dollar für eine Lira ab.

Die türkische Justiz wirft dem seit Oktober 2016 inhaftierten Pastor Andrew Bronson, der seit über 20 Jahren eine Kirchengemeinde in der westtürkischen Stadt Izmir betreut hatte, aufgrund der Aussagen anonymer Zeugen Verbindungen zur Gülen-Bewegung und der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sowie Spionage vor. Beide Gruppierungen gelten in der Türkei als...

Artikel-Länge: 3050 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €