Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.08.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Fließende Übergänge

Vom Kriegsdienst zum Auftragsmord ist es oft nur ein kleiner Schritt

Reinhard Lauterbach

Fünf Meldungen aus der letzten Woche – sie liefern Anhaltspunkte für die Zustände in der ukrainischen Provinz. Erst wurde in Berdjansk der Pensionswirt Witalij Oleschko im Hof seines eigenen Anwesens mit einem Jagdgewehr erschossen. Nach Aussage seiner Freunde war er früher ein Kämpfer des (was nicht dazugesagt wurde: aus Kriminellen rekrutierten) Freiwilligenbataillons »Tornado«. Dann übergoss ein Unbekannter in Gebiet Cherson – das ist die Region am Unterlauf des Dnipro, auf dem Festland nördlich der Krim– eine kiewtreue Aktivistin mit einem Liter Schwefelsäure; die Frau kämpft in einem Krankenhaus um ihr Leben. Dann noch ein Bombenanschlag auf einen Kleinbus, der dem ehemaligen Freiwilligenbataillon »Dnipro« gehörte, in einer Provinzstadt der Zentral-ukraine – der Fahrer, ein früherer Frontkämpfer und Stadtrat der Timoschenko-Partei »Vaterland«, verlor ein Bein und einen Arm. Und am selben Tag, an dem der Kleinbus mit dem Lokalpolitiker in die Luft flo...

Artikel-Länge: 3899 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €