02.08.2018 / Ausland / Seite 8

»Für die Menschen in Accra ist das eine Katastrophe«

Illegaler Export von Elektronikschrott: Dokumentarfilm porträtiert Leben auf Mülldeponie in Ghana. Gespräch mit Reinhard Dalchow

Jan Greve

Von wachsenden Müllbergen und verschmutzten Weltmeeren ist immer häufiger zu hören. Am heutigen Donnerstag kommt mit »Wel­come to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier« eine Dokumentation in die Kinos, in der der illegale Export von Elektronikschrott thematisiert wird. Wie ist die momentane Situation?

In Europa und in der Bundesrepublik ist der Umgang mit elektronischen Geräten prinzipiell geregelt. Es gibt Gesetze über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die Entsorgung von Elektronik. Gesundheit und Umwelt sollen so vor schädlichen Substanzen geschützt werden. Dennoch landen immer wieder große Mengen davon in afrikanischen Ländern oder in anderen Teilen der Welt. Problematisch ist, dass diese oftmals nicht als Schrott, sondern als gebrauchte Artikel deklariert sind. So lassen sie sich exportieren. Das betrifft auch Kleidungsstücke.

Schrott wird also illegal exportiert, weil die Lieferungen falsch deklariert werden?

Ja, genau. Wer 100 abgeschriebene ...

Artikel-Länge: 3800 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe