Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
30.07.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Kein Widerstand

Matthew Desmonds Sozialstudie über Wohnungslose in der US-Großstadt Milwaukee

Peter Schaber

Nach Schätzung des Immobilienportals »Redfin« drohte im Jahr 2015 in den Vereinigten Staaten 2,7 Millionen Menschen die Zwangsräumung aus ihrer Wohnung. Genaue Daten gibt es nicht, denn die US-Regierung führt keine landesweiten Statistiken.

Wenn die massenhaften Rauswürfe von Mietern per »eviction notice« in den vergangenen zwei Jahren stärker in die öffentliche Wahrnehmung rückten, dann ist das zu einem guten Teil einem an der Universität Princeton lehrenden Soziologen zu verdanken: Matthew Desmond zog für ein Jahr in die Armenviertel der Großstadt Milwaukee, schrieb die Geschichten seiner Nachbarn auf und bekam 2017 den Pulitzer-Preis für das in der nun erschienenen deutschen Ausgabe 536 Seiten starke Buch über die Wohn- und Lebensverhältnisse der urbanen Armutsbevölkerung.

»Zwangsgeräumt« ist keine fade wissenschaftliche Arbeit in abgehobener Sprache. Lakonisch und mit Blick fürs Detail erzählt Desmond vom Alltag der »lower classes«. Und der ist b...

Artikel-Länge: 5355 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €