24.07.2018 / Inland / Seite 8

»Aggressiv prowestlicher Überlegenheitsdünkel«

Initiative kritisiert Kooperation eines alternativen Leipziger Kulturzentrums mit Rechten. Gespräch mit Martina Hinrichs

Markus Bernhardt

Ihre Initiative ruft seit Juni zum Boykott des Kulturzentrums »Conne Island« in Leipzig auf. Was haben Sie an dem als links-alternativ geltenden Zentrum auszusetzen?

Das Conne Island ist eine Hochburg der »antideutschen« Szene, die unserer Meinung nach auf dem Weg nach ganz rechts ist. Im Mai durfte dort der »Islamkritiker« Thomas Maul referieren, der die AfD als »einzige Stimme der Restvernunft im Deutschen Bundestag« feiert und von einem »Linkskartell« phantasiert. Im Conne Island verlas er Reden von AfD-Abgeordneten und behauptete, vor deren Einzug habe es solche »proisraelischen und antisemitismuskritischen Reden im Deutschen Bundestag nicht gegeben«. Das ist nicht nur ausgemachter Blödsinn, sondern Werbung für die neue Rechte – und das in einem vorgeblich »linken« Zentrum und in Sachsen, wo die AfD in Umfragen bei 24 Prozent liegt. Das Conne Island präsentiert sich als »antirassistisch« und Antifa-Treffpunkt. Dabei werden dort seit Jahren Kapitalismu...

Artikel-Länge: 4031 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe