23.07.2018 / Inland / Seite 4

Rechtsterror – Gefahr nicht gebannt

Nach Urteil im NSU-Prozess: Gegen militantes Neonazinetzwerk »Combat 18« wird weiter nicht ermittelt

Gitta Düperthal

Einen bemerkenswerten Einblick in Weltbild und Strategie der militanten Neonazigruppe »Combat 18« hat am Donnerstag abend im NDR-Magazin »Panorama« ausgestrahlter Report geliefert. »Combat 18« (C 18) – die Zahlen stehen für den ersten und achten Buchstaben des Alphabets, damit für die Initialen »AH«, also für »Adolf Hitler« – wurde bereits Anfang der 1990er Jahre in Großbritannien gegründet. Die »Kampftruppe« ist der bewaffnete Arm des internationalen Neonazinetzwerks »Blood and Honour« und in vielen Ländern Europas aktiv. Seine Prinzipien des »führerlosen Widerstands« haben auch die Rechtsterroristen des NSU angewandt.

Im Beitrag des von ARD und ZDF finanzierten Rechercheformats »Strg F« wird der Frage nachgegangen, ob in der Bundesrepublik weiterhin Morde und Anschläge militanter Neonazis drohen könnten. Tatsächlich absolvierten »C 18«-Aktive im vergangenen Jahr in Tschechien Schießtrainings. »Strg F«-Reporter werteten Unterlagen aus, die von der antifa...

Artikel-Länge: 4017 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe