23.07.2018 / Ausland / Seite 2

Fünfte Kolonne zieht ab

Israel bringt Mitglieder der »Weißhelme« aus Syrien ins Nachbarland

Karin Leukefeld

In der Nacht zu Sonntag sind 800 sogenannte Weißhelme und ihre Angehörigen von der israelischen Armee aus dem Südwesten Syriens evakuiert worden. Die Personen wurden über die »Alpha-Linie« der UN-kontrollierten entmilitarisierten Pufferzone auf den Golanhöhen, die durch die syrischen Provinzen Daraa und Kuneitra verläuft, nach Israel gebracht. Unter den Evakuierten sollen neben Mitarbeitern der »Syrischen Zivilverteidigungskräfte« (Weißhelme) auch sogenannte Bürgerjournalisten sein.

Die Organisation »Reporter ohne Grenzen« (ROG) hatte die UNO aufgefordert, zum Schutz von 69 Journalisten, von denen die ROG Kenntnis hätten, einen »humanitären Korridor« und eine »diskrete Ausreise« ...

Artikel-Länge: 2154 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe