Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
19.07.2018 / Feuilleton / Seite 11

Diese Höflichkeit meint den Tod

Weltkrieg in Shanghai: Mark Siegelbergs nie aufgeführtes Drama »Das zweite Gesicht« liegt erstmals auf deutsch vor

Kai Köhler

Der Zweite Weltkrieg begann am 7. Dezember 1941. Erst mit dem japanischen Angriff auf die US-amerikanische Marinebasis Pearl Harbor und der Kriegserklärung Deutschlands und Italiens an die USA vier Tage später wurden zwei regionale Kriege zu einem globalen. Kurz danach verfasste der jüdische Exilautor Mark Siegelberg sein Drama »Das zweite Gesicht«, das zwischen dem 30. November und dem 8. Dezember 1941 in Shanghai spielt.

Das Shanghai jener Jahre ist eine Stadt politischer Gegensätze. Imperialisten aus Europa und den USA hatten sich Konzessionsgebiete gesichert. Diese Stadtteile waren nach dem japanischen Angriff auf China 1937 von Bezirken umgeben, die die Besatzer kontrollierten. In den Konzessionen wurden Chinesen weiterhin unterdrückt – gleichzeitig entwickelte sich Shanghai in der Phase unmittelbar vor Beginn des europäischen Krieges 1939 zu einem der wichtigsten Exilorte, denn dort konnten Juden ohne Visum einreisen. Natürlich waren auch nazitreue ...

Artikel-Länge: 5289 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €